Herzlich Willkommen beim FSV Oberferrieden 1949 e.V.

 
 

Fußball - Damenmannschaft 

Spielberichte - 2018 / 2019

Oktober 2018

20. Oktober 2018

SV Höhenberg - FSV Oberferrieden Damen 0:8 (0:2)

Torschützinnen: Blum (20', 70'), Wiesand (23', 79', 82'), Bärnreuther (89'), Schanderl (90'), Healey (90')


14. Oktober 2018

TV21 Büchenbach - FSV Oberferrieden 4:2 (1:0)

Die Gastgeber aus Büchenbach übernahmen von Beginn an das Kommando und gingen bereits in der 10. Minuten mit 1:0 durch Alisa Nirschl in Führung. Der FSV wurde dann besser konnte sich aber trotzdem nicht richtig befreien. Die besseren Chancen hatten auch die Gastgeber. Zwei Freistöße von Sophie Reichmann landeten am Querbalken und weitere Chancen blieben ungenutzt. Daher ging es aus Sicht des FSV nur mit dem 1:0 in die Pause. Die Vorentscheidung fiel dann kurz nach Wiederanpfiff. Mit einem Doppelschlag zum 2:0 durch Antonia Einecke (50.) und zum 3:0 durch Sophie Reichmann (52.) zog Büchenbach davon. Die beste Chance für den FSV hatte Madeleine Meyer. Ihr Abschluss ging an die Oberkante der Latte. Kurz darauf der Anschlusstreffer. Einen Freistoß von Leah Spitz brachten die Gastgeber nicht weg, Jana Blum schnappte sich den Ball und schob überlegt zum 3:1 ein. Dies hielt aber nur kurz. In der 73. Minute erhöhte Büchenbach durch Vanessa Klupp auf 4:1. Den Schlusspunkt hatte dann der FSV. Wieder nach einem Freistoß von Leah Spitz traf Jana Wiesand zum 4:2 (85.). Es blieb am Ende beim verdienten Sieg für Büchenbach.

Quelle: n-land.de/sport

Eine Büchenbacher Spielerin umzingelt von drei FSV'lerinnen. (Foto: FuPa.net)


06. Oktober 2018

FSV Oberferrieden Damen - (SG) TSV Mörsdorf II 1:3 (0:1)

Die Gäste aus Mörsdorf waren von Beginn an besser im Spiel. Viel aggressiver und mit mehr Leidenschaft erarbeiteten sich die Gäste Vorteile und kamen zu einigen Abschlüssen. Diese gingen jedoch vorbei, oder die Torhüterin der Gastgeberinnen Teresa Healey konnte parieren. In der 27. Minute dann die Führung. Nach einem Eckball brachte der FSV den Ball nicht weg und Franziska Walter traf aus dem Gewühl heraus zum 0:1. Kurz vor der Pause noch mal eine gute Chance für Mörsdorf, die Stürmerin brachte den Kopfball nicht aufs Tor. Der FSV kam in Hälfte eins zu keiner nennenswerten Chance so ging es mit dem 0:1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war die Heimelf wie ausgewechselt und kam in der 51. Minute zum Ausgleich. Jana Wiesand setzte sich gegen mehrere Gegenspielerinnen durch, legte zurück auf Tina Kellermann, die überlegt zum 1:1 einschob. Nur fünf Minuten später hatte Jana Wiesand die Führung auf dem Fuß. Im direkten Gegenzug ging dann Mörsdorf nach einem langen Ball durch Juliane Meixner wieder mit 1:2 in Führung. Die Gäste kamen dadurch auch wieder besser ins Spiel. In der 73. Minute dann die Vorentscheidung zum 1:3 durch einen Distanzschuss. von Eva Gerngroß. Kurz vor Ende hatte Jana Wiesand noch mal eine gute Chance zum Anschlusstreffer doch die gut aufgelegte Gäste-Keeperin Pia Harrer schnappte ihr den Ball vom Fuß. Somit blieb es beim verdienten Auswärtssieg für die (SG) TSV Mörsdorf II.

Die Mörsdorferin Carolin Sturm (links) im Zweikampf mit Jana Blum vom FSV Oberferrieden. (Foto Vogt)

Quelle: n-land.de/sport

September 2018

29. September 2018

(SG) SV Abenberg II - FSV Oberferrieden Damen 0:2 (0:1)

Torschützen: Kerstin Kupfer (33'), Jana Blum (76')


22. September 2018

FSV Oberferrieden Damen - SV Heuberg 0:0 (0:0)

Der FSV nahm von Beginn an das Heft in die Hand und kontrollierte das Spiel. Jedoch standen die Gäste aus Heuberg in der Defensive recht optimal und machten es dem FSV schwer, zu klaren Chancen zu kommen. Jana Blum und Teresa Healey hatten an sich die Möglichkeiten dazu. Kurz vor der Pause hatte dann Jana Wiesand das 1:0 auf dem Fuß, brachte aber den Ball nicht an der Torhüterin vorbei.

Nach Wiederanpfiff war es Heuberg, das erste Möglichkeiten hatte. Einen Freistoß parierte Torhüterin Zoe Dechand gut und ein paar Minuten behielt sie gegen eine Angreiferin der Gäste ebenfalls die Oberhand. Nach einem Eckball hatte der FSV dann eine Dreifachchance brachte aber den Ball aus kürzester Distanz nicht im Tor unter. Dies hätte unbedingt die längst fällige Führung für die Gastgeberinnen sein müssen. Danach waren dann Chancen dann auf beiden Seiten Mangelware. Die Heimelf kontrollierte das Geschehen, ohne jedoch gefährlich zu werden. Kurz vor Ende hatten die Gäste noch zwei Möglichkeiten doch es blieb beim torlosen Remis.

Quelle: n-land.de/sport

15. September 2018

(SG) DJK Veitsaurach - FSV Oberferrieden Damen 1:2 (0:1)

Nach beidseitigem Abtasten kam der FSV besser ins Spiel und übernahm die Kontrolle. Die erste Chance hatte Lisa Blum nach einem Eckball, brachte aber am langen Pfosten den Ball nicht im Tor unter. Kurz darauf tauchte Jana Blum allein vor dem Tor auf, verzog aber und der Ball ging ebenfalls vorbei. In der 23. Minute erzielte Jana Wiesand nach einem Traumpass von Kerstin Kupfer das 1:0 für den FSV. Zehn Minuten später konnte die Veitsauracher Torhüterin gerade noch einen Schuss von Jana Wiesand an den Pfosten lenken. Die beste Chance der Gastgeber konnte die Oberferriedener Torhüterin Teresa Healey entschärfen. Somit ging es mit dem 1:0 in die Pause. Madeleine Meyer hatte dann die nächste Riesenchance, lief alleine aufs Tor zu brachte den Ball aber nicht an der Torhüterin vorbei. Im direkten Gegenzug erzielte Corinna Hess den Ausgleich mit einem Distanzschuss.

Danach war das Spiel ausgeglichen und spielte sich meist im Mittelfeld ab. Keine der beiden Mannschaften konnte sich klare Chancen herausspielen. In der 82. Minute schickte Nina Porwik Jana Wiesand auf die Reise, diese ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 1:2 für den FSV. Diesen knappen Vorsprung verteidigte der FSV bis zum Schluss und nahm die ersten drei Punkte mit nach Hause.

Quelle: n-land.de/sport